Interview mit Steve Broomhead


english




Q. Was sind im allgemeinen Deine musikalischen Geschmacksrichtungen und Einflüsse?

Die erste Single, die ich je gekauft habe, war "Another Day" von Paul McCartney, mein erstes Album war Electric Warrior von T.Rex. Ich finde sie beide noch immer toll! In den Siebzigern kaufte ich mir Alben von allen größeren Progbands und sah so viele wie ich konnte live (einschließlich BJH!), aber das Album, das mich so richtig aufhören ließ, war Selling England By The Pound - Genesis. Ich finde das Album noch immer Wahnsinn, und es hat mein musikalisches Denken wahrscheinlich bis zum heutigen Tag beeinflußt.


Q. Wer sind Deine Gitarrenhelden, wenn Du welche hast?

Nicht so sehr Helden, aber tolle Gitarristen sind für mich Jimi Hendrix, nicht nur sein Feedback und all' die wundersamen Geräusche, sondern auch die ruhigeren Sachen, die sehr clever sind, er hatte ein paar tolle Akkorde drauf! "All Along The Watchtower" ist eine der tollsten Platten eh und je. Ich mag auch David Gilmour und Brian May, weil sie beide so melodisch sind. Ich hatte vor langer Zeit eine verrückte Robert Fripp-Phase, und ich nehme an, all' solche Sachen beeinflussen einen irgendwie.


Q. Für welche Gitarristen (Bands), falls es welche gibt, würdest Du heutzutage alles dransetzen, um sie zu sehen?

Nicht viele... Ich habe kürzlich Peter Gabriel gesehen, was für eine Wahnsinnsshow... Die einzige andere, an die ich im Moment denken kann, wäre Kate Bush... und wahrscheinlich Pink Floyd.


Q. Was ist Deine liebste Erinnerung an Deine Zeit mit Maestoso?

Es war alles toll... aber besonders mochte ich die Tourneen... und das Wein-Probieren!


Q. Wie hat es sich mit Woolly gearbeitet?

Sehr leicht, er ist immer offen für Vorschläge, und ich weiß noch, wie wir bizarre Setups mit Tapeloops im ganzen Studio verteilt für Gitarrensounds ausprobierten (am Ende in "All Get Burned" benutzt), aber er weiß auf jeden Fall, was er will und wie der fertige Song klingen soll.


Q. Hattest Du einen liebsten Song bei Maestoso?

Wahrscheinlich "Patriots". Es hat ein so tolles Feeling... und Atmosphäre.


Q. Was interessiert Dich daran, nach all' der Zeit wieder mit Woolly zu arbeiten (außer daß man dabei Riesenmassen von Geld verdient!!!)?

Ha! Ich wollte seit vielen Jahren wieder mit ihm in Kontakt treten, und es war Eure Website, durch die es geschah. Ein Freund von mir sah den Abschnitt darüber, daß Woolly im Krankenhaus war, und erzählte es mir, ich las es nach, nahm mit dem Krankenhaus Kontakt auf und sprach mit Woolly! Also, vielen Dank...


Q. Wieviel Input hattest Du im kreativen Prozeß mit Maestoso? - Und erscheint Dein Name vielleicht in den Songschreiber-Credits von Codacil?

Alle Songs für das Maestoso Album waren ziemlich sorgfältig von Woolly auf Demos aufgenommen worden, also waren die meisten Teile schon in irgendeiner Form vorhanden. Ich glaube, diesmal wird es mehr Input von der ganzen Band geben (anders als bei Maestoso werden wir üben, bevor wir ins Studio gehen!). Was das Songschreiben betrifft, habe ich einige Ideen, die ich Woolly vorspielen werde.


Q. Dürfen wir erwarten, daß Dein Sound auf Codacil an Maestoso erinnert, oder etwas anderes?

Ich denke, es klingt noch immer wie ich, aber ich hoffe, daß ich mich in den letzten 20 Jahren weiterentwickelt habe (mit einer Art Verbesserung)!


Q. Wo werdet Ihr Woolly's Album aufnehmen? Wer ist Produzent/Toningeniuer?

Ich hoffe, wir nehmen es in einem Studio namens The Chapel in Lincolnshire auf. Ich habe dort mehrmals gearbeitet und liebe es. Man wohnt gleich dort, und es ist Meilen von allem entfernt (außer einer Kneipe etwa hundert Meter weiter). Ich würde gern die Band in der Produktion dabeihaben, aber im Moment weiß ich es wirklich noch nicht.


Q. Was für Equipment benutzt Du (Gitarren, Effekte, Verstärker)?

Galleon-Kruger Verstärker und Boxen.. Boss Pedals, nichts Besonderes eigentlich.. Pedals sind Chorus, Distortion, Delay und Flanger. Einfach.


Q. Trägst Du noch rote Hosen?!

Eigentlich nicht! Aber ich habe welche, die mit Sternen übersät sind ...


Q. Hast Du Dir die Haare schneiden lassen?!!!

Seit 1982? Ja... aber im Moment ist es wieder sehr lang (wie im Bild mit roten Hosen), aber das kann sich bald ändern.


[Interview © August 2003, Fragen kamen von Mitgliedern der bjh mailing list]


Back to Home Page